Produktionsfilm

Hier erhalten Sie Einblicke in die Abläufe der Wärme-behandlung bei KUHLER.

Hermann Kuhler GmbH & Co. KG
Ambossweg 1
42855 Remscheid
GERMANY

E-Mail:
kontakt@hermann-kuhler.de

Telefon:
+49 (0) 21 91 / 24 00-0 +49 (0) 21 91 / 24 00-9

Stahl vergüten mit Genauigkeit

Stahl vergüten bedeutet Stahl härten mit nachfolgendem Anlassen bei hohen Temperaturen. Ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung ist notwendig, um die gewünschten Materialeigenschaften bei verschiedensten Stählen zu erreichen.

Hochgenaue Führung

In offenen Kammeröfen vergüten wir elektronisch überwacht und geregelt. Dabei erfolgt das Stahl härten rasch und prazise dem Werkstoff entsprechend. Die geführte Abkühlung beim Härteprozess geschieht durch den Einsatz verschiedener Abschreckmedien.

Reproduzierbare Präzision

Exakt wird die Temperatur- und Zeitführung auf die Qualität und den Legierungsanteil des Materials abgestimmt, um die optimale Gefügestruktur für die geforderten mechanischen und physikalischen Eigenschaften zu erhalten. Hier fertigen wir nach aktuellen Normen oder nach Kundenvorschrift. Selbstverständlich reproduzierbar bei gleicher Analyse und Charge.

Lückenlos dokumentiert

Der Prozess beim Stahl vergüten wird von uns durchgängig und nachvollziehbar dokumentiert. Härtewerte und mechanische Eigenschaften können mit Werksbescheinigungen oder Abnahmeprüfzeugnissen nachgewiesen werden.

Beschickung zur geführten Abkühlung beim Vergüten

"Stahl vergüten ist ein Prozess, der hohe Materialfestigeit mit gewünschten Zähigkeitseigen- schaften vereint."
Prozessleitsystem für Stahl härten und Anlassen.

Abschreckbecken mit unterschiedlichen Medien

LEISTUNGSSPEKTRUM

  • Max. Stückgewicht 15 t
  • Nutzbare Ofenweiten 900 x 1.400 x 7.000 mm
  • Max. Temperaturführung 1.000 °C
  • Kammeröfen 8
  • Abschreckbecken 4
  • Abschreckmedien Polymer, Öl, Wasser

imagebroschüre

Eine Zusammenfassung von Wissen und Leidenschaft für die Veredelung von Stahl.

Zum Download